Was wären wir ohne unsere Mitmenschen? Was wäre ich ohne meine Schreibfreunde? Genau – nichts. Und deshalb möchte ich euch auf dieser Seite einige Autor:innen und ihre Werke vorstellen. Viele kenne ich bereits seit Jahren, manche erst seit Kurzem. Jede Bekanntschaft ist auf eine eigene Art und Weise besonders.

"Am liebsten SciFi!"

Michael Stappert

Michael Stappert lebt in Gelsenkirchen, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Beruflich ist er ausgebildeter Dipl.-Verwaltungswirt und arbeitete als Beamter bei einem Träger der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung in Bochum. Seit 2023 genießt er seinen Ruhestand und widmet sich seinem bevorzugten Hobby: Der Schreiberei.
Sie begann etwa um die Jahrtausendwende, und es entstanden inzwischen eine Reihe von Romanen, sowie zwei Kurzgeschichtenbände. Das bevorzugte Genre ist Science-Fiction, wobei er selbst es “bodenständige SciFi” nennt. Die Geschichten sind SciFi, sind aber keine Märchen, sondern behandeln das aktuell Vorstellbare.

Viele der Bücher habe ich bereits gelesen. Sie lohnen sich! Schaut doch mal bei Michael auf der Homepage vorbei:

"Biografisches von der Leseflamme!"

Charlotte Armao

Charlotte Armao hat in Graz eine Kunstschule besucht und Slawistik
studiert. Sie arbeitet heute als Kreativ- und Sprachtrainerin. Mit ihrem Mann und zwei Katzen lebt sie in Wien. 2013 schloss sie den Lehrgang für Kreatives Schreiben an der Hamburger Fernakademie ab. Seit 2020 ist sie Moderatorin im von Britta Bendixen gegründeten Schreibforum Autorenwiese.

Bisher hat die Autorin vier Bücher herausgegeben und Kurzgeschichten in mehreren Anthologien veröffentlicht. Charlotte Armaos Texte sind fantasievoll und philosophisch, aber auch Drama und Spannung kommen keinesfalls zu kurz. Ihr Stil ist u.a. von Lateinamerika und dem osteuropäisch-türkischen Kulturraum beeinflusst.

Sie schreibt Gedichte und hat davon einige in Liedern vertont.
Für die zwei Erzählbände ‚Loli Lotophaga‘ und ‚Die Magische Minka‘ hat Charlotte das Cover selber entworfen und die Illustrationen zu den Geschichten gezeichnet.

Derzeit arbeitet die Autorin an dem Thriller ‚Rosen für
Niemand‘, der am 5. Mai 2024 im Rahmen einer Lesung in Purbach/Burgenland (www.kunstkreis-purbach) präsentiert wird.

Schaut doch mal bei Charlotte auf der Homepage vorbei:

"Kriminelles Nordlicht!"

Britta Bendixen

Britta Bendixen ist ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte, lebt in der Nähe von Flensburg und schreibt seit Mai 2012.
Seither hat die zweifache Mutter fünf Regionalkrimis und diverse Bände mit Kurzgeschichten herausgebracht, viele davon im Verlag. In ihren Kurzgeschichten probiert sie die unterschiedlichsten Genres aus, von Humor über Lovestory bis hin zu Drama und History.
Derzeit arbeitet sie an ihrem 6. Kriminalroman.

Britta Bendixen ist auf Facebook aktiv und auch auf Instagram zu finden.

Weitere Infos über sie und ihre Bücher gibt es hier: